Waldorfkindergarten Hermsdorf

Tagesablauf

In der Zeit von 8.00 bis 9.00 Uhr werden die Kinder gebracht, bis 9.30 Uhr können sie im Gruppenraum eigenen Impulsen folgen oder gemeinsam mit den ErzieherInnen einer Tätigkeit nachgehen. Hierzu gehören z.B. die Frühstücksvorbereitung, Backen, Sticken, Nähen, Weben oder Malen.

Um 9.30 mündet das Spielen ins gemeinsame Aufräumen, dem dann der Reigen und das Frühstück folgen. Der Reigen greift Lieder und Bewegungsspiele der Jahreszeiten auf. Höhepunkte sind für die Kinder hierbei die Reigen, die den Jahresfesten entsprechend gestaltet werden.

An das Frühstück schließt sich die Spielzeit im Garten an, gegen deren Ende alle Kinder wieder gemeinsam aufräumen. Mit dem Märchenkreis im Gruppenraum können dann die ersten Vormittagskinder verabschiedet werden.

Die anderen Kinder nehmen zusammen mit den ErzieherInnen in ihrem Gruppenraum das Mittgessen ein. Dieses wird im Hause von unserer Köchin zubereitet und besteht aus einer frisch bereiteten vegetarischen Vollwertmahlzeit, deren Zutaten vorwiegend aus biologisch-dynamischem Anbau stammen.

Um 12.45 Uhr – also nach dem Mittagessen – ist die zweite Abholzeit für die Vormittagskinder.

Die Kinder, die noch länger bleiben, werden von den NachmittagskindergärtnerInnen in Empfang genommen und in den Schlafbereich der jeweiligen Gruppen geleitet, wo sie sich alle ausruhen oder schlafen.

Eine unserer Gruppen beginnt den Tag mit der Spielzeit im Garten, während die zweite im Haus stattfindet. Dieser Tageslauf ergab sich auch aus praktischen Überlegungen, hat sich aber schnell als sehr schön für die Kinder bewährt.

Nach oben scrollen